Juliane Tissen
Musiktherapeutin bc., Dozentin Hogeschool ZuydHeerlen (NL),
Supervisorin M.A. (DGSv)

Supervision ist ein Ort zum Lernen, Entdecken und Entwickeln. Vielschichtige Lernprozesse können stattfinden, wenn der Supervisor diese nicht nur mit Fachwissen, sondern auch mit seinereigenen, reflektierten Persönlichkeit begleitet. Der Masterstudiengang Supervision an der KatHO, NRW Abt. Münster ist so angelegt, dass die Studierenden nicht nur Fachwissen sammeln, sondern im eigenen Studienprozess vielfältig und sorgfältig begleitete Erfahrungen machen können, die es ermöglichen, eine solch integrierte Haltung zu entwickeln. Sowohl die Studiengangsleitung als auch Gastdozenten überzeugen durch umfangreiches Fachwissen, praktische Erfahrung und einen offenen Umgang mit der Arbeit in einer „wachen Beziehung“. Trotz dem Anspruch, einen wissenschaftlich fundierten Studien gang anzubieten, gibt es auf der Ebene der Interaktion keinen Anspruch an Perfektion, sodass ein menschliches Maß im Umgang mit persönlichen Themen entsteht. Für mich ermöglichte diese Kombination ein hohes Maß an ganzheitlichem Lernen. Die Ausrichtung auf systemisch-konstruktivistische und psychodynamische Theorien unterstützt diese Integration und liefert damit einen stabilenund sehr praxistauglichen Ansatz.

Dort, wo Menschen an ihren persönlichen und beruflichen Themen arbeiten, gibt es immer auch Sinnfragen. Es war für mich inspirierend, dass ethische und spirituelle Themen einen fest verankerten Platz im Studieninhalt und Studienalltag haben dürfen. Der praktische Methodenkoffer kann sich während des Studiumsumfangreich füllen. Methoden werden mit the oretischem Hintergrund eingeführt und umfangreich praktisch geübt. Was in diesen Lernsituationen erlebt wird bleibt hängen und ist in der eigenen (Lern-) Praxis sofort einsetzbar.

Die beruflichen Hintergründe der Studierenden sind sehr divers und so wird von vorneherein dazu eingeladen, ein eigenes Profil zu entwickeln und die Methoden einzusetzen, die dazu passen. Die Offenheit bezüglich eigener Akzente wird letztendlich in der Begleitung der großen Spannbreite der Themenwahl für die Masterthesis überzeugend sichtbar. Für mich war dieser Studiengang genau die richtige Entscheidung. Ich lebe und arbeite seit vielen Jahren in den Niederlanden und habe mich bewusst für ein Studium in Deutschland entschieden. Ich habe eine große Vorliebe dafür, immer wieder über den eigenen „Tellerrand“ zu blicken. Zweieinhalb Jahre habe ich mich zwischen diesen beiden Mentalitäten hin und her bewegt. Das Erleben der Unterschiede eröffnete mir immer wieder neue Perspektiven.Wunderbar, denn genau diese Beweglichkeit brauchen wir ja in unserer Rolle als Supervisor. Trotz meiner bereits vielseitigen beruflichen Erfahrung hat mich dieses Studium um viele wichtige Schritte weiter gebracht.

Irenestraat 7  |  NL-6267 AV Cadier en Keer  |  Telefon 0031 434552647  |  E-Mail j-tissen@hetnet.nl