Zulassungsvoraussetzungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Bachelor, Master)

  • mindestens drei Jahre Berufserfahrung

  • Teilnahme an mindestens 30 Sitzungen (mind. 50 UE) Supervision/Coaching in zwei verschiedenen Supervisions- oder Coachingformen, davon mindestens 5 Sitzungen (10 UE) bei von der DGSv anerkannten Supervisor:innen/Coaches, die einzelnen Prozesse müssen mind. 5 Sitzungen umfassen

  • Nachweis über methodische Kenntnisse durch Zusatzausbildung bzw. Fortbildungsveranstaltungen, die Person – Rolle – Adressatenkreis – Organisation zum Gegenstand haben im Mindestumfang von 400 Unterrichtsstunden, davon eine zusammenhängende Fortbildung mit mind. 100 Unterrichtseinheiten. Eine diesbezügliche Anrechnung von beratungsrelevanten Lehrveranstaltungen aus einem bereits absolvierten Masterstudiengang ist auf schriftlichen Antrag bei der Studiengangsleitung möglich. Es müssen entsprechende Nachweise vorgelegt werden. Eine Unterrichtseinheit /UE) entspricht 45 Minuten.

Studienbeginn und -dauer

Das Studium begann bisher alle zwei Jahre (mit gerader Jahreszahl) zum Wintersemester. Durch die Neuorganisation verschiebt sich der Beginn um ein halbes Jahr, so dass es ab dem 12. Kurs (ab 2023) alle zwei Jahre (mit ungerader Jahreszahl) zum Sommersemester beginnt. Es dauert weiterhin 5 Semester (90 CPs, 2250 WL), wobei das 5. Semester ausschließlich für die Erstellung der Masterarbeit vorgesehen ist. Die Studierenden werden in dieser Zeit als „Weiterbildungsstudierende“ bei der katho NRW, Abt. Münster eingeschrieben.

Bewerbung um einen Studienplatz im 12. Kurs 2023-2025

Bewerbung um einen Studienplatz im 12. Kurs 2023-2025

Die Bewerbungsfrist für den 12. Kurs 2023-2025 beginnt am 01.03.2022 und endet am 15.08.2022. Studienbeginn des 12. Kurses ist März 2023.

Der genaue Zeitplan für diesen Kurs wird rechtzeitig bekannt gegeben und ist dann unter „links“ einsehbar.

Bewerbungen um einen Studienplatz  für den 12. Kurs senden Sie bitte an die:

Katholische Hochschule NRW, Abt. Münster, Dekanat, Piusallee 89, 48147 Münster

Den Bewerbungsunterlagen sind beizufügen:

  1. Antrag auf Zuteilung eines Studienplatzes.pdf
  2. Tabellarischer Lebenslauf (Maschinenschrift)
  3. Lichtbild
  4. Nachweis der erreichten Hochschulabschlüsse (beglaubigte Zeugniskopien)
  5. Nachweis einer zumindest dreijährigen Berufstätigkeit (mit genauer Angabe der Tätigkeitsfelder)
  6. Nachweise über erworbene Zusatzqualifikationen (Zertifikate, Fort- und Weiterbildungen von mindestens 400 Unterrichtsstunden etc.  in Kopie)
  7. Nachweise über 30 Stunden Supervision in zwei unterschiedlichen Settings in Kopie

Studienstruktur

Das Kontaktstudium findet voraussichtlich in

  • drei 1-tägigen (8 UE),
  • sieben 2-tägigen (freitags und samstags, je 16 UE),
  • zwei 3-tägigen (donnerstags bis samstags, je 24 UE) und
  • acht 5-tägigen (montags bis freitags, je 40 UE)

Lehrveranstaltungen statt. Darüber hinaus sind

  • Eigenstudium,
  • selbst organisierte Peergruppentreffen (39 UE),
  • 15 Einzellehrsupervisionen/-coachings  (je 2 UE),
  • 15 Triadenlehrsupervisionen/-coachings  (je 3 UE) sowie im Rahmen von
  • Lernsupervision/-coaching mindestens drei eigenständig durchzuführende Supervisions-/Coachingprozesse in mindestens zwei unterschiedlichen Supervisions-/Coachingformen im Gesamtumfang von mindestens 90 UE zu erbringen.

Prüfungen

  • Studienbegleitende Prüfungen:
    – eine Hausarbeit
    – eine Hausarbeit mit Gruppenpräsentation
    – zwei Klausurarbeiten
    – eine Live-Supervision/Coaching
  • Masterthesis

Studienorte

Die Wochenendseminare und Blockwochen finden statt in der

Kath. Landvolkshochschule „Schorlemer Alst“ Freckenhorst, Am Hagen 1, 48231 Warendorf

www.lvhs-freckenhorst.de

Die Orte für Lehrsupervisionen und Peergruppentreffen werden im Laufe des Studienganges miteinander vereinbart.

Abschluss und akademischer Grad

Mit erfolgreichem Studienabschluss wird der akademische Titel: Master of Arts in Supervision / Coaching (M.A.) verliehen. Dieser beinhaltet zugleich die Zugangsmöglichkeit zu einer Position im höheren Dienst (A-13-Anerkennung) und  zu einer Promotion.

Darüber hinaus ist der Studiengang von der Deutschen Gesellschaft für Supervision und Coaching (DGSv) anerkannt. Dies bedeutet für die DGSv, dass die Absolvent*innen ohne weiteres Prüfverfahren Mitglied der DGSv werden können und als solches sowohl die Bezeichnung „SupervisorIn (DGSv)“ als auch „Coach (DGSv) führen dürfen. Die Verlängerung der bisherigen Anerkennung des Studiengangs von der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) wird angestrebt.

Kosten

Die Kosten für das Studium ab Kurs 12 (2023-2025) setzen sich aus den Studiengebühren (10.300,- €) und aus den Kosten für Unterbringung und Verpflegung in der Landvolkshochschule (5.549,- €) zusammen. Die Gesamtkosten von 15.849,- € werden in insgesamt 24 monatlichen Raten während der ersten vier Semester des Studiengangs beglichen. Darüber hinaus entstehen noch Kosten für die Lehrsupervision, die direkt mit den Lehrsupervisor_innen abgerechnet werden.

Bildungsschecks

Die Bedingungen für die Teilfinanzierung des Studiengangs über Bildungsschecks verändern sich erfahrungsgemäß immer wieder. Aktuelle Informationen finden Sie unter: www.weiterbildungsberatung.nrw